Anmelden
24.07.2016

World University Championships 2016

Schweizer Studenten-Auswahl holt WM-Bronze

Das Schweizer Herren-Team holt an der Studenten-WM in Porto (POR) Bronze. Sie besiegen die tschechische Auswahl in einem engen Spiel mit 3:1.

Das Startdrittel des kleinen Finals der diesjährigen Studenten-WM in Porto (POR) startete ausgeglichen, beide Teams hatten ihre Chancen, nutzen aber lange Zeit keine davon. Erst in der 20. Minute erwischte der Tscheche Martin Nehera Torhüter Christoph Reich mit einem „Bubentrick“ in der linken Ecke und brachte sein Team damit kurz vor der ersten Pause mit 1:0 in Führung.

Die Ansprache der Schweizer Trainer in der Kabine schien gewirkt zu haben, denn das Schweizer Team erschien überzeugt aus der Drittelspause. Nach nicht einmal zwei Minuten erzielte Silvan Bolliger auf Zuspiel von Florian Bolliger den Ausgleich. Ein Powerplaytor durch Florian Bolliger auf Zuspiel von Tim Braillard brachte die Schweiz erneut in Führung.

Das dritte Drittel verlief zu weiten Teilen hektisch, mit vielen Kontervorstössen auf beide Seiten. Gegen Spielende gelang es den Schweizern dann öfter, in Ballbesitz zu bleiben und so das Spiel zu kontrollieren. Knapp eineinhalb Minuten vor Schluss spielte sich die zweite Schweizer Linie vors leere gegnerische Tor und sicherte mit dem 3:1 den Sieg. „Obwohl wir heute nicht mehr unsere beste Leistung zeigen konnten, haben wir das Spiel kontrolliert nach Hause gebracht“, analysierte Cheftrainer Simon Meier nach dem Spiel.

Mit dem zweiten Sieg über Tschechien an dieser Studenten-WM sicherten sich die Schweizer verdient die Bronzemedaille des Turniers. „Die vier Top-Nationen waren sehr nahe beieinander und wir haben über weite Teile des Turniers eine sehr gute Leistung gezeigt. Leider haben wir nicht ganz konstant auf unserem Top-Niveau gespielt, dennoch bin ich zufrieden mit dem Turnier“, resümierte Simon Meier.


Czech Republic Men Uni - Switzerland Men Uni 1:3 (1:0,0:2,0:1)

University do Porto Stadium Porto (POR), 87 Zuschauer, Larinovs/Gross (LAT)

Tore: 20. Nehera (Matejcik) 1:0. 22. S. Bolliger (F. Bolliger) 1:1. 28. F. Bolliger (Braillard) 1:2. 59. Hollenstein (S. Bolliger/ins leere Tor) 1:3.

Strafen: 1x2Minuten gegen Tschechien, 1x2Minuten gegen die Schweiz

Tschechien: Zavadil; Nehera, Svajny; Prazan, Marvanek; Kuncman, Kisugite; Matejcik, Sebesta, Hajek; Gruber, Ullman, Rehor; Hoffer, Bagin, Vales; Sarka, Komarek, Delong

Schweiz: Reich; Kuchen, Graf; F. Bolliger, Müller; Kaiser, Hirschi; Tromm; Laely, Braillard, Friolet; Steiner, Engel, S. Bolliger; Thomas, Suter, Diem; Hollenstein, Schmocker

Bemerkungen: Jan Sebesta und Florian Bolliger zum besten Spieler gewählt.

Foto: wufc2016

Sponsor*innen und Partner*innen

Hauptpartnerin

Mobiliar

Partnerin

Concordia

Partner

Lidl

Ausrüster

Fat Pipe

Ausrüster

Ochsner Sport

Supplier

Gast

Supplier

Huguenin

Supplier

isostar

Supplier

Opacc

Supplier

xtendx

Charity Partner

Unihockey für Strassenkinder

Medienpartner

Unihockey.ch

Mitglied von

Swiss Olympic Mitglied

Mitglied von

IFF

Sportförderer

Sport-Totto - Swisslos - Loterie Romande